1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Veranstaltungen und Ausstellungen

13. September 2020 - Tag des offenen Denkmals: digitaler Rundgang durch das Landesamt für Denkmalpflege und Ständehaus

Vorschaubild Video Teil 1

(© Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz)

Angesichts der Corona-Pandemie geht das Landesamt für Denkmalpflege neue Wege und präsentiert sich ausschließlich digital. Dank der Initiative und Unterstützung durch das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden wurden Alternativen der visualisierten Darstellung getestet. Das Ständehaus präsentiert sich ausschließlich digital mit drei Videobeiträgen und Fotostrecken.

13. September 2020 - Tag des offenen Denkmals: diesmal digital

Tag des offenen Denkmals 2020

Tag des offenen Denkmals 2020
(© Deutsche Stiftung Denkmalschutz)

Am 13. September 2020 findet wieder der Tag des offenen Denkmals statt, erstmals aufgrund der aktuellen Situation überwiegend in digitaler Form. Auch wenn kein anderes Medium den authentischen Eindruck und das Erlebnis eines Denkmals vor Ort ersetzen kann, eröffnet der digitale Denkmaltag viele neuartige Möglichkeiten für faszinierende Denkmalerfahrungen. In Sachsen ist der Tag des offenen Denkmals seit Jahren eine feste Größe im Kulturkalender. Im letzten Jahr öffneten allein in Sachsen 800 Denkmale ihre Türen. Viele Denkmaleigentümer sind auch in diesem Jahr wieder dabei, sowohl digital als auch in bewährter analoger Form, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt.

 

14. November 2019 bis 3. April 2020 - Jahresausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege

Karl Emil Scherz, Schaubild der Villa Rothermundt in Blasewitz, 1897

Karl Emil Scherz, Schaubild der Villa Rothermundt in Blasewitz, 1897
(© LfD Sachsen 2019)

»Karl Emil Scherz (1860-1945). Architekt und Ortschronist«

Die Ausstellung widmet sich dem Architekten Karl Emil Scherz (1860-1945), der sich auch als Ortschronist bleibende Verdienste erwarb. Die von ihm zusammengetragene »Ortsgeschichtliche Sammlung Blasewitz und Umgegend« zählt seit 1986 als ein wichtiger Bestandteil zu den wissenschaftlichen Sammlungen des LfD. In den etwa 226 ausgestellten Kunstwerken, Texten, Dokumenten und sonstigen Objekten aus dem Nachlass von Karl Emil Scherz werden vor allem die Geschichte von Blasewitz – seine Wandlung vom Dorf zum Villenvorort Dresdens vorgestellt. Darüber hinaus finden sich bisher kaum öffentlich ausgestellte Ortsansichten und Panoramen, u.a. von Adrian Zingg, Christian Gottlob Hammer und Carl August Richter und Otto Schneider zu den Orten am gegenüberliegenden Elbhang von Loschwitz bis Pillnitz. In einem zweiten Schwerpunkt der Ausstellung wird das baukünstlerische Werk von Karl Emil Scherz anhand von originalen Architekturzeichnungen, Schaubildern, Gemälden und historischen Fotografien vorgestellt.

Die Ausstellung ist vom 14. November 2019 bis 3. April 2020 im Ständehaus Dresden, Schloßplatz 1, Erdgeschoss, jeweils montags bis donnerstags von 10.00-17.30 Uhr und freitags von 10.00-16.00 Uhr geöffnet. 
Sonderöffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr: 23., 27., 30. Dezember 2019 10.00-15.00 Uhr, am 24.-26., am 31. Dezember 2019 und 1. Januar 2020 geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie die Sicherheitskontrollen im Ständehaus.

Begleitprogramm zur Ausstellung

Wegen begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um verbindliche Anmeldung zu den Führungen: 0351 48430 421 oder -403 sowie unter presse@lfd.smi.sachsen.de.

 

Mittwoch, 15. Januar 2020, 17.00 Uhr

Die ortsgeschichtliche Sammlung von Karl Emil Scherz und die darin enthaltenen Blasewitzer Fotografien von August Kotzsch

Jürgen Frohse, Ortsverein Loschwitz-Wachwitz e.V.

Bernd Beyer, Ortschronist Dresden-Blasewitz

 

Mittwoch, 11. März 2020, 17.00 Uhr

Filmvorführung: August Kotzsch, Fotograf in Loschwitz und Blasewitz bei Dresden (ausgebucht)

Aus dem Archiv von HIRSCH FILM, vorgeführt vom Kameramann Ernst Hirsch

 

Öffentliche Kuratorenführungen durch die Ausstellung am:

Mittwoch, 29. Januar 2020, 16.00 Uhr (ausgebucht)

Mittwoch, 26. Februar 2020, 16.00 Uhr (ausgebucht)

Mittwoch, 25. März 2020, 16.00 Uhr

 

Gern vereinbaren wir auf Anfrage für Ihre Gruppe einen individuellen Führungstermin.

8. September 2019 - Tag des offenen Denkmals, Führungen im Landesamt für Denkmalpflege

Dresden, Straßenbrücke »Blaues Wunder«, Fotografie Anne Michel, 2018

Dresden, Straßenbrücke »Blaues Wunder«, Fotografie Anne Michel, 2018
(© LfD Sachsen)

Landesamt für Denkmalpflege zeigt neueste Forschungsergebnisse zum »Blauen Wunder«

Am 8. September 2019, zum Tag des offenen Denkmals, öffnet das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (LfD) wieder sonst verborgene Türen und lädt interessierte Bürger von 11 bis 17 Uhr zu einem Besuch in das Restaurierungsatelier und seine wissenschaftlichen Sammlungen im Ständehaus Dresden ein.

Passend zum diesjährigen Motto »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur« stellen die Restauratoren des LfD ihre Untersuchungsergebnisse an einem verhältnismäßig modernen Bauwerk - an der Brücke »Blaues Wunder« vor. Aufgrund der ungewöhnlichen Konstruktion und des hellblauen Anstrichs kam sie zu ihrem volkstümlichen Namen »Blaues Wunder«. Zahlreiche Anstriche hat sie im Laufe der Jahre erhalten. In Vorbereitung der anstehenden Generalsanierung durch die Stadt Dresden untersuchten die Restauratoren des LfDs die Brücke und entdeckten den originalen Blauton. Am Denkmaltag werden erstmals die Farbschichten präsentiert und Untersuchungsmethoden anhand von Querschliffen vorgestellt.
 

Sonntag, 8. September 2019, 11 bis 17 Uhr Expertenführungen durch das LfD mit Restaurierungsatelier und wissenschaftlichen Sammlungen, Beginn der letzten Führung 15:45 Uhr

LfD, Ständehaus, Schloßplatz 1, 01067 Dresden, freier Eintritt

 

8. September 2019 - Tag des offenen Denkmals, Eröffnungsveranstaltung für Sachsen

Löbau, Haus Schminke, Ansicht Gartenseite, Fotografie Ralf Ganter, 2017

Löbau, Haus Schminke, Ansicht Gartenseite, Fotografie Ralf Ganter, 2017
(© Stiftung Haus Schminke Löbau)

Die Eröffnungsveranstaltung für Sachsen am Tag des offenen Denkmals findet am 8. September 2019 in der Anker-Teigwaren-Fabrik Loeser & Richter und im Haus Schminke in Löbau unter dem Motto »Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur« statt. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wird Staatsminister Prof. Dr. Wöller dort zugleich den Sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis verleihen.

19. und 20. Juni 2019 - Kolloquium des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen

Antonius Weck, Chronik, Das Dresdner Schloss aus der Vogelperspektive, 1680

Antonius Weck, Chronik, Das Dresdner Schloss aus der Vogelperspektive, 1680
(© LfD Sachsen)

Kolloquium mit Buchpräsentation
»Das Residenzschloss zu Dresden, Band II und Band III« 

am Mittwoch, dem 19. Juni 2019, 9.30 Uhr (ausgebucht)

Einführungsvorträge und Baustellenbegehungen
am Donnerstag, dem 20. Juni 2019, 9.30 Uhr (ausgebucht)

15. November 2018 bis 1. März 2019, verlängert bis 5. April 2019 - Jahresausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege

Chemnitz, Uhrenturm der ehemaligen Maschinenfabrik Schubert & Salzer, 2018

Chemnitz, Uhrenturm der ehemaligen Maschinenfabrik Schubert & Salzer, 2018
(© LfD Sachsen, Wolfgang Junius)

»Architektur der Moderne in Sachsen«

2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum 100. Male. Das Landesamt für Denkmalpflege greift dieses Thema in seiner neuen Jahresausstellung auf. Sachsen verfügt nur über wenige unmittelbare Bezüge zum Bauhaus, jedoch haben sich im Lande zahlreiche Zeugnisse der Architekturmoderne erhalten und bereichern die sächsische Denkmallandschaft. Die Auswahl der in Fotografie und Text vorgestellten Objekte berücksichtigt sowohl Vorläufer als auch die verschiedenen parallelen Stilrichtungen, die die Architekturgeschichte des ersten Drittels des 20. Jahrhunderts prägten.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 15. November 2018 bis 5. April 2019 im Ständehaus Dresden, Schloßplatz 1, Erdgeschoss, jeweils montags bis donnerstags von 10.00-17.30 Uhr und freitags von 10.00-16.00 Uhr.
Sonderöffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr: 27.-28.12. 10.00-15.00 Uhr, 24.-26.12. und 31.12.-1.1. geschlossen
Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie die Sicherheitskontrollen im Ständehaus.

Begleitvorträge zur Ausstellung
Wegen begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um verbindliche Anmeldung unter 0351 48430 -402 oder presse@lfd.smi.sachsen.de.

Mittwoch, 23. Januar 2019, 17.00 Uhr
Zwei Kirchenbauten der Moderne in Leipzig –
St. Bonifatius in Connewitz und die Versöhnungskirche Gohlis

Dr. Hartmut Ritschel
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

Mittwoch, 6. Februar 2019, 17.00 Uhr
Das Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky – ein Holzbau der Moderne
Claudia Klinkenbusch, Kunsthistorikerin Dresden
Claudia Wieltsch, Museum Konrad-Wachsmann-Haus Niesky

Mittwoch, 20. Februar 2019, 17.00 Uhr
Haus Schminke in Löbau – Idealbild und Wirklichkeit
Dr. Ulrich Rosner
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

Gern vereinbaren wir auf Anfrage für Ihre Gruppe einen individuellen Führungstermin.

Marginalspalte

Themenauftritt

Informationen rund um die Themen Denkmalpflege, Denkmalschutz und Restaurierung

Tag des offenen Denkmals

Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2018

Sonntag, 13. September 2020

Motto: Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.

Nähere Informationen zum analogen und digitalen Programm unter

Führungen im Landesamt für Denkmalpflege

Führung durch die Plansammlung, Aufnahme 2012 (Quelle: LfD Sachsen)

Nächste Führung:

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 
16 Uhr

Anmeldung unter
(0351) 4 84 30-402
oder presse@lfd.sachsen.de
Der Eintritt ist frei.

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege in Sachsen 2020

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020

Vorschläge und Bewerbungen

bis 24. Mai 2020

Europäischer Tag der Restaurierung

Europäischer Tag der Restaurierung

Sonntag, 11. Oktober 2020

 

 

PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale

Faltblatt

Bewerbung bis: 10. Juni 2020

Nähere Informationen zur Bewerbung und zum Programm unter:

Denkmalmesse in Leipzig

Denkmalmesse in Leipzig

5. bis 7. November 2020
Nähere Informationen zur Anmeldung und zum Programm unter:

© Institution